TherapieCouch.html
MedizinSchrank.html
KatzenButler.html
Uber_uns_-_Constance.html
Home.html
Rohfutter.html
Ausm_Kochtopf.html
Kochkurs.html
Futterberatung.html
Teilnehmer.html
 

Am Rande möchte ich an dieser Stelle auch noch zwei Buchempfehlungen geben:


Bei diesem Buch sind selbst mir noch einige „Lichter aufgegangen“! Auch wenn im Titel was von Hund steht... Es sind 50/50 Hunde- und Katzengeschichten und die meisten der Hunde-geschichten lassen sich auch eins zu eins auf Katzen übertragen, da die Unterschiede zwischen Hund und Katze hier keine Rolle spielen. Wenn Ihre Katze chronische Leiden oder scheinbar unerklärliche Krankheiten hat, sollten Sie dieses Buch in jedem Fall lesen! Es ist locker-flockig geschrieben und liest sich schnell durch. Danach sind Sie um einiges schlauer! Meines Erachtens ein Muss für jeden verantwortungsvollen Tierhalter – gerade wenn Sie bisher dachten, dass Ihr Fertigfutter das Beste für Ihre Katze ist... Und das Beste: Es ist von einer Tierärztin mit langjähriger Erfahrung geschrieben. Kann also keiner behaupten, die Infos darin wären nicht fundiert...


Hunde würden länger leben, wenn...

Schwarzbuch Tierarzt








Ein höchst aufschlussreiches Buch über die Tierfutterindustrie mit vielen interessanten Informationen und Fakten. Etwas „anstrengender“ als obige Empfehlung, aber sehr gut recherchiert und lesenswert! Hierbei geht es mehr um die Machenschaften im Hintergrund. Sehr wertvoll für den verantwortungsvollen Tierhalter, der über die Ernährung seiner Haustiere nachdenkt:


Katzen würden Mäuse kaufen:

Schwarzbuch Tierfutter







Katzen sind darauf angewiesen, was Sie Ihnen zum Fressen anbieten.


Deshalb ist es wichtig, zu wissen, was gut & gesund für Katzen ist. Aus diesem Grund biete ich regelmäßig Futterseminare an, in denen Sie alles über artgerechte Katzenernährung erfahren. Beispielsweise erlernen Sie, wie Sie Futteretiketten richtig lesen und bewerten, um beurteilen zu können, welche Fertigfutter die Bedürfnisse Ihrer Katze optimal bedienen und welche Sorten einfach nur teuer, aber wertlos sind.


Allerdings: Würden Sie ein Kind ausschließlich mit Fertiggerichten großziehen? Ich auch nicht. Das allerbeste ist natürlich aus guten Zutaten selbst gekocht!


Da muss man dann natürlich genau wissen, was man tut, denn die Katze kann einem nicht Bescheid sagen, wenn Vitamine oder Mineralien fehlen - im Zweifelsfall merkt man das erst, wenn Mangelerscheinungen auftreten.


Darauf sollten Sie es nicht ankommen lassen. Lernen Sie im Katzenfutter-Kochkurs, worauf es ankommt und wie man gutes Futter zubereitet.

Ich habe mich intensiv mit der Ernährung von Katzen befasst und berate Sie über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Zubereitungsarten. Sie können für Ihre Katze entweder Rohfutter (B.A.R.F.) oder gekochtes Futter zubereiten, bequem einfrieren und nach Bedarf verfüttern.


Für besondere Fälle (Übergewicht, Allergie, Nierenleiden u.ä.) berate ich Sie auch gern zu einer individuellen Diät für Ihre Katze. Ich selbst habe beispielsweise zu kochen begonnen, als sich herausstellte, dass Isis eine Allergie auf diverse Bestandteile von Fertigfutter hat.






Und für alle Industriefutterkunden:

http://www.iamscruelty.com/?c=iamsbanner01

Der Online-Kurs steht für 20,- € auf der Online Learning-Plattform Udemy zur Verfügung.

25 % Ermäßigung erhalten Sie, wenn Sie folgenden Link nutzen:
https://www.udemy.com/mini-kurs-katzenfutter/?couponCode=MINIKURSFUTTER-WEB15