TherapieCouch.html
MedizinSchrank.html
FutterKuche.html
KatzenButler.html
Uber_uns_-_Constance.html
Home.html
Rohfutter.html
Kochkurs.html
Futterberatung.html
Teilnehmer.html
 

Eigentlich sollte zum menschlichen Verzehr freigegebenes Fleisch frei von Erregern, Würmern und anderen Unappetitlichkeiten sein. Wenn Sie aber doch lieber auf Nummer sicher gehen wollen, kann das Durcherhitzen des Futters helfen. Dabei gehen zwar auch Inhaltsstoffe verloren, aber immerhin ist so sichergestellt, dass auch Erreger, Bakterien oder eventuelle Parasiten abgetötet wurden.

Für Familien mit Kindern gilt vor allem bei Geflügel-Futter: Lieber durchkochen, denn eine Salmonellen-Infektion kann bei Katzen unbemerkt ablaufen! Das bedeutet, dass die Katze zwar keine Symptome zeigt, aber trotzdem Träger der Salmonellen ist und ihre Kinder beim Spiel infizieren kann.

Selbiges gilt natürlich auch für Schwangere, die die Pflege der Katzentoilette während der Schwangerschaft sowieso lieber einem anderen Familienmitglied überlassen sollten, um sich vor eventuell vorhandenen Krankheitserregern zu schützen (Toxoplasmose). Toxoplasmose-Erreger können auch in anderen Fleischarten vorkommen und dadurch von ihrer Katze aufgenommen und an die werdende Mutter weitergegeben werden.

Aus diesem Grund unterweise ich Sie neben der Rohfutterzubereitung gern auch in der Zubereitung von gekochtem Futter in meinem Katzenfutter-Kochkurs! Diesen Kurs biete ich auch online an (https://www.udemy.com/katzenfutter-kochkurs/?couponCode=KATZENWEB).

... Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.